Montag, 30. Oktober 2006

Demokratieverständnis in Deutschland

und die Islamisten. Oder Muslims?

Vorgeschichte :

Ekin Deligöz (MIB) forderte in D lebende Musliminen auf, ihr Kopftuch abzulegen.

Kommt im Heute an, kommt in Deutschland an. Ihr lebt hier, also legt das Kopftuch ab!

Folge vom Lied: Sie bekommt Morddrohungen. OK. War nicht anders zu erwarten. Was mich wirklich schockiert ist die tatsache, daß die ach so aufgeklärten und integrationswilligkeitheischenden muslimischen Verbände und Vereine schweigen.

Türkische Zeitungen führen eine Hetzkampagne ("Türkische Nazi" "deutsche Hirsi Ali"), und die Herren (Damen dürfen da ja nicht mitreden, wie es scheint) schweigen.

Und die Gutmenschen in unserem Land sagen, man dürfe inden heutigen Zeiten solche Diskussionen nicht vom Zaun brechen, das wäre Wasser auf die Mühlen der Fundamentalisten.

Ich repektieren den Islam, ich habe sogar den Koran gelesen (übrigensm da hab ich nichts über Kopftücher oder Burkas gefunden), aber langsam platzt mir der Kragen!

Es gab schon mal eine Zeit, ist noch gar nicht so lange her, da durfte man/frau auch nicht alles sagen.

Wenn Menschen egal welcher Nationalität oder Religion sich Deutschland als Lebensmittelpunkt aussuchen, erwarte ich von Ihnen, daß sie sich den deutschen Gepflogenheiten anpassen, nicht das Deutschland sich ihnen anpaßt.

Wenn ich in die Türkei fahre (ich liebe dieses Land!)- immerhin ein Kandidat für die EU-Aufnahme - bekomme ich schließlich auch keinen Schinken! Obwohl angeblich Trennung von Religion und Staat besteht. Und ich passe mich an.

Muslime in Deutschland!!

Ihr habt dieses Land zu eurer neuen Heimat gemacht, aus welchen Gründen auch immer. Wir haben euch willkommen geheißen. Ehrt diese Gastfreundschaft, indem ihr die Grundregeln unserer Gesellschaft achtet und schützt!

  • Meinungsfreiheit
  • Religionsfreiheit
  • Gleichheit der Frau
  • Recht auf Unversehrtheit
Und wenn die fundamentalistische Hydra ihr Maul aufreißt, schweigt nicht, sondern steht auf und verteidigt diese Grundregeln! Denn sie sind der Grund, warum ihr nicht in eurer Heimat seid, sondern hier!

Und wenn ihr ein Problem mit dem habt, was wir hier predigen und verteidigen, dann geht dorthin, wo man eurer Meinung nach "richtig lebt".

Denn in diesem Land ist kein Platz für Menschen, die elememtare Grundrechte mit Füßen treten!

Links zum Thema:

"Symbol der Unterdrückung"

Kopftuch-Gegnerin unter Personenschutz

Politikerin verlangt Unterstützung von Deutschtürken

Muslime sollen Kopftuchgegnerin schützen

weitere Links

Kommentare:

det hat gesagt…

Hübsch gesagt, ganz deiner Meinung. Obwohl ich immer unterstreichen möchte, wenn eine Frau aus eigener Überzeugung und freien Willen ein Kopftuch tragen will, warum nicht?

flo hat gesagt…

Hi ,
bin ganz deiner Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...